Badischer Schachkongress hat begonnen

Am Samstag (14.06.) hat in der Waldshuter Stadthalle der Badische Schachkongress begonnen.

10 Spieler kämpfen in einem Rundenturnier um den Titel des Badischen Meisters 2014 – die besten Chancen auf den Sieg hat dabei GM Viesturs Meijers (ELO 2477). Dahinter folgt ein relativ breites Verfolgerfeld. Wer sich am Ende durchsetzen kann, das wird sich in den nächsten Tagen zeigen.

An der Badischen Seniorenmeisterschaft beteiligen sich dieses Jahr 22 Spieler. Das Niveau ist hier ebenfalls sehr hoch – der ELO-Favorit Walter Wolf hat eine 2.200 aufzuweisen.

Die Amateur-Meisterschaft beginnt erst am Donnerstag um 9 Uhr. Bisher liegen 72 Anmeldungen zu diesem Turnier vor und es sind weiterhin Anmeldungen möglich.

 

Peter Hurst gegen Walter Wolf und Rudolf Müller gegen Dieter Villing

Peter Hurst gegen Walter Wolf und Rudolf Müller gegen Dieter Villing

Badischer Schachkongress 2014 in Waldshut

Viele wissen es ja bereits – der 86. Badische Schachkongress wird nächstes Jahr von der Schachgemeinschaft Waldshut-Tiengen ausgerichtet.

Die offiziellen Ausschreibungen sind zwar noch nicht erschienen, der grobe Rahmen steht allerdings schon fest:

  • In der Zeit vom 14.06. bis 22.06. werden die Badische Meisterschaft und die Badische Senioreneinzelmeisterschaft stattfinden.
  • Die Amateurmeisterschaften (nach DWZ in 5 Klassen unterteilt) werden vom 19.06. bis 22.06. gespielt.
  • Am 17.06. gibt es zusätzlich die Senioren-Blitzmeisterschaft und
  • am 20.06. die Senioren-Schnellschachmeisterschaft

Die Turniere finden also mitten in den Pfingstferien statt. Es wird sogar auf die Fußballer unter uns Rücksicht genommen: Wenn die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gegen Portugal spielt (16.06. um 18 Uhr), dann haben die Schachspieler den Nachmittag frei.

Alle Turnier werden übrigens in der Waldshuter Stadthalle ausgetragen (bitte nicht mit der Halle im Stadtteil Tiengen verwechseln!).

 

Andreas Heimann ist Badischer Meister – Schachkongress Teil II

IM Andreas Heimann ist die Titelverteidigung gelungen. Mit 7,5 Punkten aus 9 Runden (6 Siege und 3 Remis) wurde der Spieler vom SC Dreiländereck nach dem Turniersieg im Jahr 2009 erneut Badischer Meister. Hierzu darf ich ganz herzlich gratulieren.

Bei den Senioren errang Heinz Ebner den hervorragenden 9. Platz. Alfred Müller konnte sich den 32. Rang sichern.

In der Amateurmeisterschaft wurde Jens Berneck 12. in der Gruppe bis 1400 DWZ. Ronny Bonitz beendete das Turnier in der Gruppe bis 1600 DWZ auf Platz 26. Dieter Nußhardt landete in der Gruppe bis 1800 DWZ auf dem 19. Rang und damit knapp vor Elias Röger, der den 22. Rang belegt.

Alle Ranglisten sind auf www.schachkongress.de zu finden.

Badischer Schachkongress 2010 in Haslach

In Haslach findet in der Zeit vom 29. Mai bis zum 06. Juni der mittlerweile 82. Badische Schachkongress statt. Neben der offenen Badischen Meisterschaft wird zeitgleich die offene Badische Seniorenmeisterschaft, das Kinzigtäler-Open und die Baden-Württembergische Amateurmeisterschaft (in mehreren DWZ-Gruppen) ausgetragen. Aus dem Schachbezirk Hochrhein gehen dabei insgesamt 7 Spieler an den Start.

In der offenen Badischen Meisterschaft (A-Turnier) spielt IM Andreas Heimann vom SC Dreiländereck als einziger Vertreter des Schachbezirks Hochrhein mit. Nach der fünften Runde belegt er aktuell den zweiten Platz und wird damit seiner Favoritenrolle unter den fünf Titelträgern voll gerecht. Mit 4 aus 5 Punkten ist er auf Augenhöhe mit dem Tabellenersten IM Oswald Gschnitzer von der SG Heidelberg-Kirchheim, der nur durch die bessere Buchholz-Wertung vorne liegt. In der 4. Runde haben die beiden sich mit einem Remis getrennt.

Bei der Badischen Seniorenmeisterschaft (B-Turnier) gehen Heinz Ebner von der SGEM Waldshut-Tiengen und Alfred Müller von der SG Schopfheim 1885 an den Start. Das mit 44 Teilnehmern stark besetzte Turnier geht morgen in die 7. Runde. Aktuell liegen die beiden Sportler vom Hochrhein in der zweiten Tabellenhälfte.

Im D-Turnier, der Baden-Württembergischen Amateurmeisterschaft, spielen auf drei DWZ-Gruppen verteilt Jens Berneck und Elias Röger von der SGEM Waldshut-Tiengen, sowie Ronny Bonitz und Dieter Nußhardt vom SC Brombach mit. Da dort noch nicht viele Runden gespielt wurden, haben die aktuellen Platzierung noch wenig Aussagekraft.

Alle Ergebnisse sind auf der Homepage zum Schachkongress zu finden.